Kommentar WisdomTree: OPEC-Meeting – nicht genug, um den Fall zu stoppen

Am vergangenen Wochenende fand in Abu Dhabi die Sitzung des OPEC-Nicht-OPEC Joint Ministerial Monitoring Committee (JMMC) statt. Saudi-Arabien gab dort bekannt, dass sie die Ölexporte im nächsten Monat um 0,5 Mio. Barrel pro Tag (bpd) reduzieren wollen.

Diese Nachricht hat heute Morgen zu einem Anstieg des Ölpreises geführt. Der saudische Energieminister Khalid Al-Falih bestätigte, dass Saudi-Arabien in der OPEC die Führung übernehmen wird, um dem Ölpreisverfall zu begegnen.

Aneeka Gupta, Associate Director bei WisdomTree

Aneeka Gupta, Associate Director bei WisdomTree


Da sich in den USA Anzeichen einer Überproduktion zeigen, gab Al-Falih den Anstoß für die Forderung der OPEC, die Ölförderung gegenüber dem Oktoberniveau um 1 Mio. (bpd) zu senken. Wir glauben, dass Saudi-Arabien Schwierigkeiten haben wird, andere Produzenten davon zu überzeugen, ihrem Beispiel zu folgen. Der russische Energieminister Alexander Novak zeigte keine Anzeichen, dass er bereit sei, sofort zu handeln. Bisher wollten die russischen Ölproduzenten die Produktion auf 300.000 bpd erhöhen. Der Irak hat bereits seine Ölproduktion erfolgreich auf ein Rekordniveau gebracht. Noch entscheidender ist, dass die US-Rohölproduktion ein neues Rekordhoch verzeichnet, das Russland überholt und näher an das Niveau heranrückt, das Saudi-Arabien in den nächsten 6 Monaten erreichen könnte.

Der Ölpreis ist innerhalb eines Monats in ein Bärentief gefallen, was den Druck auf die JMMC erhöht, früher zu handeln als bei ihrem politischen Treffen am 5. Dezember in Wien vorgesehen. Die iranischen Sanktionen hatten nicht den negativen Effekt auf die Ölförderung, wie es die Märkte erwartet hatten, da die USA unerwartet acht Ländern – darunter Südkorea, Japan und Indien – Ausnahmeverfügungen gaben, wonach diese in den nächsten 180 Tagen weiterhin Rohöl aus dem Iran einführen dürfen.

Während der Ölpreis heute auf einer soliden Basis eröffnet wurde, dürfte die Reaktion auf das Treffen kurzfristig nachlassen, bis sich die Investoren in sichtbaren Anzeichen einer Angebotsverknappung trösten und die OPEC der Rhetorik weiterer Angebotskürzungen gerecht wird.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*