Peer to Peer Lending – Geld verborgen – P2P Kredit Anbieter

P2P Kredite in Österreich: Was bieten Mintos und Bondora?

P2P Kredite in Österreich: Was bieten Mintos und Bondora?

P2P Kredite spielen in Österreich, aber auch in anderen Ländern in Europa inzwischen eine sehr wichtige Rolle. Zahlreiche Plattformen haben sich in den vergangenen Jahren auf dem Markt etabliert. Als Empfehlung der Redaktion gelten aktuell Mintos und Bondora mit fairen Rendite-Chancen und weiteren Vorteilen.Während einige Plattformen bereits seit über 5 Jahren existieren, sind andere Plattformen vergleichsweise jung und erst 1 bis 2 Jahre alt. Das Prinzip, dass hinter den P2P Krediten steckt ist jedoch langfristig betrachtet immer das gleiche.

Empfehlung der Redaktion: Mintos P2P Kredite als Geldanlage

Die Redaktion von Förderportal (David Reisner) konnte mit Mintos bereits gute Erfahrungen machen.Die Rückzahlungen sind erfolgt und die Rendite lag bei 9,40 €. Wir empfehlen also, das P2P Kredite Angebot von Mintos einfach auszuprobieren und sich beispielsweise für ein paar Kredite mit 10  € und kurzer Laufzeit zu entscheiden.

Welches Prinzip steckt hinter den P2P Krediten?

Über die P2P Kreditplattformen besteht die Möglichkeit, dass Investoren Geld in so genannte Peer to Peer Kredite investieren können und zwar meist weltweit. Damit werden Kredite unterstützt, die von Unternehmen an Personen vergeben werden, die z.B. bei regulären Banken nicht kreditwürdig sind und bei denen es andere finanzielle Probleme gibt.

Kurz gesagt bedeutet dies, dass der Darlehensanbahner einen Kredit über z.B. 500 Euro an einen Kreditnehmer anbietet. In dieses Darlehen kann sich ein P2P Investor einmischen und dem Darlehensanbahner z.B. 400 Euro zur Verfügung stellen.

Dafür wiederum gibt der Darlehensanbahner dem Investor einen Teil der Zinsen weiter, die er vom Kreditnehmer erhält. Durch die Investments hat der Darlehensanbahner mehr Kapital zur Verfügung und kann somit mehr Kredite vergeben.

Das Prinzip der P2P Kredite ist recht einfach zu verstehen. Die Plattformen Mintos und Bandora zählen europaweit zu den beliebtesten Plattformen dieser Art und bieten sehr attraktive Zinskonditionen an.

Hinzu kommt, dass auf beiden Plattformen zahlreiche Anbahner von Krediten und Darlehen vertreten sind. Somit haben die Investoren die Option, weltweit ihr Geld in P2P Kredite zu investieren und ihre Anlage sehr stark zu diversifizieren.

Für das Investment in die Kredite erhalten die Investoren Zinsen gutgeschrieben. Die Zinsen können zum Beispiel einmal im Monat, oder aber auch zum Ende der Laufzeit gutgeschrieben werden.

Kann ich aus Österreich bei Bondora oder Mintos investieren?

Ja, es ist möglich, dass jemand, der einen Wohnsitz in Österreich hat, in P2P Kredite von Plattformen wie Bandora oder Mintos investieren kann. Auch, wenn die Plattformen ihren Sitz im Baltikum haben ist es möglich, dass man ohne Probleme hier investieren kann.

  • Investoren aus Österreich können Problemlos in P2P Kredite investieren (weltweit!)

Fakt ist, dass die Plattformen sehr einfach aufgerufen werden können und man online ein Handelskonto eröffnen kann, mit dem alles in die Wege geleitet werden kann. Grundsätzlich ist es bei Bandora und Mintos möglich, dass man das Konto an einem Tag eröffnen kann und sich digital mit Hilfe einer Webcam identifizieren kann.

Eine Kopie des Personalausweises ist in der Regel auch notwendig, um das Konto zu aktivieren und Geld einzahlen zu können.

Welche Renditechancen haben ich bei P2P Krediten?

Die Renditechancen bei P2P Krediten sind recht gut. Das bedeutet, dass vergleichsweise hohe Renditen erzielt werden können. So ist es auf Bondora und auch bei Mintos möglich, dass auch über 10% Rendite p.a. erzielt werden können.

Zum Teil kann in Kredite investiert werden, bei denen 15 bis 19% Zinsen erreicht werden können. Es werden jedoch auch viele Kredite angeboten, bei denen lediglich 7 bis 10% Zinsen p.a. erzielt werden können.

  • Zinssätze ab 7% Zinsen p.a. sind die Regel
  • Je nach Risiko sind durchaus 15 bis 19% Zinsen p.a. möglich

Die Zinsen sind vor allem deshalb interessant, weil die Renditechancen deutlich höher sind, als es zum Beispiel bei Tagesgeldkonten, Festgeldkonten und anderen klassischen Geldanlagen der Fall ist. Man sollte jedoch bei Mintos und Bondora aus österreichischer Sicht nicht nur auf die Rendite achten, sondern auch auf das damit verbundene Risiko.

Welchen Risiken unterliegt mein Investment in P2P Kredite?

Wer sich dazu entscheidet, Geld in P2P Kredit zu investieren, der sollte sich bewusst sein, dass er hier in das absolute Hochzinsumfeld investiert und damit auch das höchste Risiko eingeht, was überhaupt in dieser Anlageklasse möglich ist.

Die Zinsen werden nämlich in der Regel nur dann gezahlt, wenn die Darlehensanbahner auch in der Lage sind, den Kredit zu bedienen.

Wer sich die Statistiken anschaut, der wird feststellen, dass es regelmäßig vorkommt, dass Kredite nicht bedient werden, bzw. nicht getilgt werden können. Das bedeutet, dass Verluste von kompletten Investments durchaus realistisch sind, wenn man hier Geld investiert.

Welche Sicherheiten gibt es bei einem Investment in P2P Kredite?

Wer über die Plattform Mintos Geld in P2P Kredite investiert, der wird feststellen, dass er hier durchaus eine Art Sicherheit hat. Das bedeutet, dass es eine Buyback Garantie gibt.

Diese birgt jedoch auch ihre Risiken. Sollte ein Darlehensanbahner zum Beispiel 50.000 Kredite vermitteln und davon 1.000 Stück nicht zurückgezahlt werden, so können diese im Rahmen der Buyback Garantie zurückgekauft werden.

Das führt dann dazu, dass man ohne Probleme sein Geld wieder zurückbekommt, dass man in die Kredite investier hat. Dieses Prinzip funktioniert jedoch nur so lange, wie der Darlehensanbahner nicht selbst pleite ist. Das bedeutet, dass wenn zu viele Kreditnehmer ihr Darlehen nicht zurückzahlen können, es schnell dazu kommen kann, dass ein größerer finanzieller Schaden entsteht, weil die Darlehensanbahner ihrer Buyback Garantie nicht mehr nachkommen können.

Wirtschaftliche Risiken im Bereich P2P Kredite

Bei den P2P Krediten gibt es allgemeine wirtschaftliche Risiken, die zu berücksichtigen sind. Es ist davon auszugehen, dass die Anbahner von Darlehen vor allem Kredite an Personen vergeben, die zum Beispiel Probleme mit der Liquidität haben und die bei den meisten Banken keinen Kredit bekommen würden.

Hinzu kommt, dass davon auszugehen ist, dass die Kreditnehmer nicht immer über feste Jobs verfügen, sondern oftmals auch wechselhaften Beschäftigungen nachgehen. Fakt ist, dass es eine Menge an wirtschaftlichen Risiken in der Zielgruppe der P2P Kredite gibt.

  • Wirtschaftliche oder lokale Krise können zu Problemen bei der Rückzahlung führen
  • Darlehensanbahner können von einzelnen Märkten abhängig sein und Probleme bekommen
  • Verluste bis hin zum Totalverlust sind bei wirtschaftlichen Krisen möglich

Sollte es jetzt in einem Land zu einer wirtschaftlichen Krise kommen, in dem viele P2P Kredite vergeben werden, so kann dies dazu führen, dass man in jedem Fall Probleme hat, sein Investment zurück zu erhalten.

Bei einer wirtschaftlichen Krise in einem Land könnten viele Menschen plötzlich z.B. durch Jobverlust nicht mehr in der Lage sein, die Kredite zu bedienen. Dies dürfte schnell dazu führen, dass die Kredite allgemein nicht mehr gezahlt werden können und komplette Anbahner von Krediten und Vermittler in Schwierigkeiten geraten. Die Plattformen selbst sind von dem Risiko weniger stark betroffen, da sie in der Regel nur als Vermittler gelten.

Welche Vorteile bietet die Plattform Mintos im Bereich P2P Kredite?

Mintos ist für viele Menschen im Bereich P2P Kredite der Platzhirsch. Das Unternehmen ist bereits seit vielen Jahren auf dem Markt und bietet eine stabile und sehr übersichtliche Plattform. Deutlich mehr als 30 Darlehensanbahner sind auf Mintos aktiv und bewerben ihre Kredite auf der Plattform.

Mintos bietet unterschiedliche Kreditformen an. So kann man in Verbraucherkredite, in Autokredite sowie als auch in Immobiliendarlehen oder Pfandkredite und weitere Varianten investieren. Kredite aus Lettland, Kredite aus Bulgarien oder Spanien und vielen anderen Ländern der Welt sind möglich.

Zu jedem Kredit können umfangreiche Statistiken eingesehen werden inklusive Risikoanalysen und natürlich auch inklusive der bisherigen Zahlungsmoral der Kreditnehmer. Nicht nur Privatkredite, sondern auch Firmenkredite werden zur Verfügung gestellt.

  • Kostenloses Anlegerkonto
  • Ab 10 Euro in Kredite investieren
  • Ca. 7 bis 19% Zinsen p.a. möglich
  • In Euro und anderen Währungen investieren
  • Große Auswahl an Darlehensanbahnern
  • Manuell oder automatisiert investieren
  • Eigene Anlagestrategien entwickeln und umsetzen

Bei Mintos kann man ab einer Summe in Höhe von 10 Euro je Kredit investieren. Einzahlungen und Auszahlungen funktionieren z.B. über klassische Banküberweisungen, oder über digitale Zahlungsdienstleister. Anzumerken ist, dass bei Mintos manuell investiert werden kann, oder über eine AutoInvest Funktion.

Empfehlung der Redaktion: Mintos P2P Kredite als Geldanlage

Es besteht auch die Chancen, dass komplette Strategien für Investments angelegt werden. Das bedeutet, dass man seine Summen nach eigenen Kriterien investieren kann.

Die Zahl der Kredite, die auf Mintos verfügbar sind, schwankt je nach Jahreszeit zum Teil sehr stark. Es gibt Zeiten, in denen auf Mintos problemlos 400.000 Kredite und mehr zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus gab es jedoch auch Zeiten, in denen gerade einmal 30.000 bis 50.000 Kredite zur Verfügung standen. Das Zinsniveau auf Mintos ist zum Teil sehr unterschiedlich und unterliegt über das Jahr starken Schwankungen. So können Verbraucherkredite, die bei einem Darlehensanbahner zunächst für 16% Zinsen p.a. beworben werden, auch im Verlauf des Jahres auf 10% Zinsen p.a. absacken.

Welche Vorteile bietet die Plattform Bondora im Bereich P2P Kredite?

Die Plattform Bandora zählt im Bereich der P2P Kredite ebenfalls zu den Plattformen, die besonders beliebt sind und die in den vergangenen Jahren stark in der Gunst der Nutzer gestiegen sind. Fakt ist, dass es bei Bondora möglich ist, dass ebenfalls hohe Renditen im zweistelligen Bereich zu erwarten sind.

Darüber hinaus bietet Bondora mit Go&Growth ein attraktives Produkt an, dass 6,75% Zinsen p.a. erzielt und zwar mit einer täglichen Gutschrift der Zinsen.

  • Kostenloses Anlegerkonto
  • Ab 1 Euro in Kredite investieren
  • Bis zu 18% Zinsen p.a. möglich
  • Große Auswahl an Darlehensanbahnern
  • Manuell oder automatisiert investieren

Die Plattform bietet den Investoren kostenlose Anlagekonten an. Im Vergleich zu Mintos kann bei Bondora bereits ab einer Summe in Höhe von 1 Euro investiert werden. Die Plattform selbst gibt an, dass bereits mehr als 80.000 Menschen bei Bondora ihr Geld investieren. Die Zinsen, die Bondora auf den Konten der Kunden gutgeschrieben hat, liegen in Summe nach eigenen Angaben bei mehr als 33 Millionen Euro.

Empfehlung der Redaktion – P2P Kredite Anbieter Bondora

Es besteht die Möglichkeit, dass bis zu 18% Rendite durch Investments in Kredite p.a. erzielt werden kann. Die Anlage kann auf über 1.000 Kredite gleichzeitig gestreut werden, um das Risiko zu minimieren. Wie auch Mintos gibt es bei Bandora einen Sekundärmarkt, auf dem Kredite vorzeitig verkauft oder gekauft werden können. Gebühren fallen beim Investment über Primärmarkt und auch über den Sekundärmarkt nicht an.

Welche alternativen P2P Plattformen gibt es?

Wer sich für P2P Plattformen interessiert, der kommt womöglich auf die Idee, nicht nur mit Mintos und/oder Bondora zu arbeiten, sondern auch noch weitere Plattformen nutzen zu wollen. Neben den beiden Platzhirschen gibt es eine große Anzahl weiterer Plattformen, die überwiegend aus Estland sowie als auch aus Lettland kommen.

Die Plattform estateguru hat ihren Sitz in Estland. Es gibt die Möglichkeit, dass ab einer Summe in Höhe von 5 Euro investiert werden kann. Auf das eingezahlte Kapital gibt es derzeit einen Bonus in Höhe von 0,5%.

Das bedeutet, dass ein Investor, der zum Beispiel 1.000 Euro bei estateguru einzahlt, einen Betrag von insgesamt 1005 Euro auf dem Konto gutgeschrieben bekommt. Die Renditechancen liegen bei estateguru ebenfalls bei 10 bis 12% Zinsen pro Jahr.

  • Estateguru aus Estland
  • Twino aus Lettland
  • Viainvest aus Lettland
  • Swaper aus Lettland
  • Viventor aus Lettland
  • Robocash aus Lettland
  • Twino aus Lettland
  • Auxmoney aus Deutschland

Merke: Alle Plattformen bieten Renditen von 10% Zinsen p.a. oder mehr, jedoch auch ein entsprechendes Risiko! Investments sind oft schon ab 1 oder 5 Euro möglich.

Die Plattform Twino aus Lettland bietet Investments ab 1 Euro und Renditen von über 10% pro Jahr. Ähnlich sieht es auch bei der Plattform viainvest aus, welche ebenfalls ihren Sitz in Lettland hat. Zu den anderen Plattforme, die in Lettland sehr bekannt sind und die allesamt ab 10 Euro Investments ermöglichen, zählen zum Beispiel Swaper, Viventor oder Robocash. Renditen von 10 bis 16% Zinsen pro Jahr sind hier ohne Probleme möglich.

In Deutschland werden P2P Kredite über die Plattform auxmoney angeboten, welche schon sehr lange auf dem Markt vertreten ist. Die Plattform bietet den Investoren einen Zinssatz in Höhe von 5% p.a. an und die Möglichkeit, dass Gelder ab 25 Euro im Jahr angelegt werden können.

Warum ist es sinnvoll, die Geschäftsberichte der Darlehensanbahner zu lesen?

Es ist mitunter sehr sinnvoll, die Geschäftsberichte der Darlehensanbahner zu lesen. Das liegt daran, dass hier viele Hinweise darauf versteckt sein können, wie sich die Anbahner und die finanzielle Situation der Unternehmen entwickelt.

Es ist durchaus möglich, dass die Anbahner zum Beispiel schwarze oder rote Zahlen schreiben. Sollte sich die finanzielle Lage eines Anbahners verschlechtern, so wird dies vor allem dadurch deutlich, dass die Zahlen im Geschäftsbericht bekanntgemacht werden.

Grundsätzlich ist es denkbar, dass man auch Entwicklungen an den Geschäftsberichten und Quartalszahlen ableiten kann. Einige Blogger im Internet werten die Geschäftsberichte aus, so dass man anhand der Berichte schnell erkennen, kann, bei welchen Plattformen Investments gut möglich sind und welche Risiken damit behaftet sind. Je besser z.B. bei Mintos die Plattformen finanziell ausgestattet sind, desto besser sind die Chancen, Rückzahlungen durch die Buyback Garantie zu erhalten.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit P2P Krediten als Geldanlage in Österreich?