P2P Kredite als Geldanlage – Monestro Erfahrungen, Rendite, Risiko

Über Monestro in P2P Kredite international investieren

Die Plattform Monestro bietet die Möglichkeit in P2P Kredite zu investieren. Ihre Lizenz hat die Plattform im September 2016 erhalten.

Investment bei Bondora – Vorteile im Überblick

Darlehen mit Zinssatz von 25 bis 30%
Mindestanlage je Kredit in Höhe von 10 Euro
Mehrere hundert Kredite können genutzt werden
Kostenlose Nutzung für Investoren
Abwicklung in Euro
Kurze Laufzeiten (wenige Monate)
Zum Anbieter

Seitdem entwickelt sich das Geschäft mit den Peer to Peer Krediten über die Plattform äußerst positiv. Bereits ab einer Summe in Höhe von 10 Euro kann in den Handel gestartet werden.

Investments in P2P Kredite europaweit gefragt

Die Plattform Monestro ist eine von vielen, die in Europa attraktive Investments in so genannte P2P Kredite anbietet. Über die Plattform kann international in Kredite investiert werden.

Dieses Modell wurde in den vergangenen Jahren in verschiedenen Ländern über verschiedene Plattformen aufgebaut und sorgt für vergleichsweise hohe Renditen. Während bei Tagesgeldkonten meist Renditen von weniger als 1% p.a. erzielt werden können, ist es bei den P2P Krediten möglich, dass Renditen über 10% p.a. keine Seltenheit darstellen. Der Zinssatz liegt schnell bei bis zu 30%, wenn Kredite über P2P Plattformen vergeben werden.

Kredit beantragen oder Monestro als Geldanlage nutzen!
Copyright: monestro.com

Welche Vorteile bietet die Plattform Monestro?

Investments über die Plattform Monestro im Bereich der P2P Kredite können sich in jedem Fall lohnen und attraktive Renditen bieten. Dennoch sollte beachtet werden, dass das Risiko bei dieser Art der Investments nicht gerade gering ist.

  • Darlehen mit Zinssatz von 25 bis 30%
  • Mindestanlage je Kredit in Höhe von 10 Euro
  • Mehrere hundert Kredite können genutzt werden
  • Kostenlose Nutzung für Investoren
  • Abwicklung in Euro
  • Kurze Laufzeiten (wenige Monate)

Die Plattform Monestro kann recht leicht genutzt werden. Zuvor müssen sich neue Nutzer jedoch registrieren. Dies funktioniert schnell und problemlos direkt über das Internet.

Zum Anbieter

Die Daten werden durch die Plattform in jedem Fall geprüft, weshalb es wichtig ist, dass diese korrekt sind und nicht falsch angegeben werden. Nach der Verifizierung der Daten kann man sein Nutzerkonto bei Monestro einsetzen und in Darlehen und Kredite investieren.

Automatisch und manuell über Monestro bieten

Es besteht die Möglichkeit, dass automatisch oder aber auch manuell über Monestro geboten werden kann. Das bedeutet, dass man sich entweder händisch über die Kredite informiert, oder aber auch entsprechend über das Auto Invest Tool arbeitet.

In der Praxis lohnt es sich, das Auto Invest Tool passend einzustellen und langfristig damit zu agieren. Wer jedoch lieber selbst entscheiden möchte und selbst feststellen möchte, welche Kredite er als Investment nutzt, der kann dies ebenfalls problemlos tun. Es besteht sogar die Option, dass Fragen zu den einzelnen Krediten gestellt werden können, bevor in diese investiert wird.

Nachdem das Darlehen auf der Plattform angeboten wurde, haben die Investoren die Möglichkeit, in das Darlehen zu investieren. Sofern die entsprechenden Darlehenssummen bereitgestellt werden konnten, wird das Geld direkt auf das Kreditnehmerkonto bei der Plattform Monestro ausgezahlt. Somit kann schnell und ohne Probleme investiert werden und gleichzeitig wird die Kreditsumme schnell zur Verfügung gestellt.

Welche Vorteile bietet die Auto Invest Funktion?

Die Auto Invest Funktion bietet die Möglichkeit, dass Kredite in jedem Fall sehr individuell genutzt werden können, um Investments zu tätigen. Durch die Programmierung dieser Funktion gemäß den eigenen Wünschen ist es möglich, dass nur in solche Kredite investiert wird, die dem persönlichen Investmentbild gefallen. Das bedeutet konkret, dass zum Beispiel nur in Kredite von Kreditgebern mit einer bestimmten Bonität investiert werden kann.

Auch ist es möglich, dass z.B. genau definiert wird, welche Kreditsumme investiert werden soll – im gesamten Investment und im Einzelfall je Investment. Darüber hinaus kann eingestellt werden, ob das Geld, dass durch die Investments erzielt wird, wieder reinvestiert werden soll, oder ob es auf dem Konto gehalten werden soll.

Interessant ist die Auto Invest Funktion, weil sie dazu dient, die eigene Strategie extrem zu diversifizieren. Das bedeutet konkret, dass man sich dazu entscheiden kann, in viele verschiedene Kredite zu investieren und zwar bereits ab einer Summe in Höhe von 10 Euro.

Wer also mit einem Investment in Höhe von 100 Euro aktiv sein möchte, der kann mit dieser Summe 10 unterschiedliche Kredite bedienen. Diese werden ohne Probleme automatisch entsprechend der selbst definierten Auto Invest Einstellungen ausgewählt.

Zum Anbieter

Auch was die Laufzeit der Kredite und was die Zahlung der Zinsen angeht ist es möglich, dass genau festgelegt werden kann, zu welchen Konditionen investiert werden soll und welche Investments überhaupt in Frage kommen.

Wer möchte, kann das Geld problemlos wieder auszahlen lassen. Die Auszahlung ist ohne Probleme auf das eigene Konto möglich.

Welche Vorteile bietet das manuelle Auswählen des Kredites?

Wer die Möglichkeit in Betracht zieht, manuell in einen Kredit zu investieren, der wird feststellen, dass es hier wirklich sehr viele Informationen zu den einzelnen Krediten gibt. Es kann genau eingesehen werden, welche Kennzahlen mit den Darlehen verbunden werden, in die man investieren kann.

Das bedeutet, dass man zunächst sehen kann, aus welchem Land der Kredit stammt und natürlich auch, welche Kreditsumme für welches Vorhaben aufgenommen wurde. Ebenso wird angegeben, welche Kreditsumme noch offen ist und welche monatlichen Raten zu zahlen sind. Darüber hinaus ist es möglich, dass eingesehen werden kann, wie hoch die Verzinsung ist und ob der Kreditnehmer zum Beispiel schon einmal einen Kredit über Monestro aufgenommen hat.

Grundsätzlich ist es möglich, dass vor allem das Risiko der Kredite sehr leicht festgestellt werden kann, wenn man sich für ein Darlehen über die Plattform entscheidet. Anzumerken ist, dass sehr konkrete Informationen zur Verfügung gestellt werden. Das bedeutet, man sieht zum Beispiel was mit dem Kredit gemacht wird – z.B. ein Auto wird gekauft, oder eine Wohnung wird renoviert. Diese Fakten sorgen dafür, dass genau beurteilt werden kann, wie hoch das Risiko aus der eigenen Sicht ist, dass dieser Kredit weiter bedient wird, oder dass der Kredit zum Beispiel ausfällt.

Welche Zahlen werden mit der Plattform Monestro verbunden?

Derzeit gibt es keine Darlehen auf Monestro, die auf Investitionen warten. Das bedeutet, dass in jedem Fall viele Investoren an den Krediten Interesse haben und sich dafür entscheiden, über die Plattform in Kredite zu investieren.

Die Verzinsung in Höhe von 26,4% ist recht hoch und zwar deutlich höher, als es bei vielen anderen Plattformen der Fall ist. Im Schnitt laufen die Investitionen über 19 Monate. Das Darlehen beläuft sich im Schnitt auf etwa 1.700 Euro und die Investoren investieren im Schnitt rund 42 Euro in ein Darlehen. Bereits mehr als 6.700 Darlehen wurden über die Plattform bisher bedient.

Wie kann ich Geld auf mein Konto bei Monestro einzahlen?

Wer Geld auf das Handelskonto bei Monestro einzahlen möchte, kann dies ohne Probleme über ein Bank Konto bei der SEB Bank erledigen.

Die Zahlungen werden 5x am Tag mit der Plattform synchronisiert und zwar im Zeitraum von 8 bis 17 Uhr. Dies führt dazu, dass die Gelder, die auf das Handelskonto bei Monestro eingezahlt werden sollen, sehr schnell zur Verfügung gestellt werden und genutzt werden können.

Muss ich meine Gewinne und Renditen über Monestro versteuern?

Es ist erforderlich, dass die Gewinne und Renditen, die über Monestro erzielt werden, in jedem Fall versteuer werden müssen. Das bedeutet, dass genau angegeben werden muss, welche Gewinne erzielt wurden. In der Steuererklärung ist es in Österreich und auch in Deutschland notwendig, dass genau angegeben wird, wie viel Rendite in Form von Euro mit Monestro erreicht werden konnte.

Welche Erfahrungen gibt es zu Monestro und zu Investments in P2P Kredite?

Die Erfahrungen zu Monestro und zu den anderen P2P Krediten sind sehr unterschiedlich. Es gibt viele Plattformen, bei denen sehr viel Wert daraufgelegt wird, dass gute Konditionen erzielt werden.

Unter dem Strich betrachtet gibt es Anleger, die mit Monestro sehr gute Renditen erzielt haben. Natürlich gibt es auch negative Erfahrungen, die immer wieder möglich sind, wenn es z.B. zu Kreditausfällen kommt. Das bedeutet, dass die Kreditnehmer nicht mehr in der Lage sind, die Kredite zu bedienen und entsprechend Geld zurück zu zahlen.

Wie kann ich das Risiko bei Monestro senken?

Wer über die Plattform Monestro in so genannte P2P Kredite investieren möchte, hat viele Wege und Möglichkeiten, wie er das Risiko deutlich senken kann. Dies ist zum Beispiel möglich, indem man in verschiedene Kredite investiert.

Langfristig gesehen muss man bedenken, dass es immer wieder dazu kommen kann, dass Kredite weniger Rendite bringen, bzw. Darlehen nicht mehr bedient werden. Sollte dies der Fall sein, kann es auf den bekannten Plattformen schnell zu Ausfällen kommen. Grundsätzlich kann das Risiko gesenkt werden, indem man eine Strategie der Diversifikation aufbaut.

Das heißt konkret, dass man in Kredite von verschiedenen Kreditgebern investiert und natürlich auch in Kredite, die von verschiedenen Banken ausgegeben werden. Unter dem Strich ist es möglich, dass bei einer Mindestanlagesumme in Höhe von 10 Euro in direkt mehrere Kredite investiert wird.

Wer mit einer Summe von z.B. 100 Euro Investments starten möchte, sollte dieses Geld in jedem Fall schnell auf mehrere Kredite aufteilen. Das bedeutet, dass 10 verschiedene Kredite bedient werden können. Es ist also möglich, dass das Risiko je Kredit bei 1/10 der gesamten Kreditsumme liegt. Fakt ist, dass es natürlich weiterhin zu Ausfällen kommen kann, jedoch unter dem Strich das Risiko eines gesamten Verlustes deutlich geringer ist.

Welche Risiken können insgesamt auf P2P Kredite zukommen?

Grundsätzlich ist es möglich, dass Veränderungen auf dem Weltmarkt auch dazu führen, dass 77es Veränderungen im Bereich der P2P Kredite gibt. Das bedeutet konkret, dass wenn sich jemand dazu entscheidet, z.B. in Kredite auf dem spanischen Markt zu investieren, das Risiko hier vor Ort beachtet werden sollte.

Wenn in Spanien die Wirtschaft Probleme hat und die Menschen in dem betroffenen Land keine Löhne mehr erhalten, oder sogar von Arbeitslosigkeit betroffen sind, bedeutet dies meist, dass sie auch nicht mehr in der Lage sein werden, ihre Kredite zu bedienen. Das führt dann dazu, dass über die P2P Plattformen recht viele Ausfälle möglich sind.

Die Erfahrungen mit P2P Kredit Plattformen im Allgemeinen zeigen, dass diese hohe Renditen ermöglichen. Natürlich sollte man bei Monestro Erfahrungen auch auf die Eröffnung des Kontos, die Auswahl/Informationen zu den Krediten und der Möglichkeit der Risiko-Streuung hinweisen.

Wie sind Ihre Monestro Erfahrungen mit der P2P Kredit Plattform?

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*