P2P Kredite vergeben als Investment – Geldanlage bei Mintos – Rendite & Erfahrungen

P2P Investments sind Österreich beliebt – Tipps für sichere Investments auf Mintos!

Investments in P2P Kredite sind in Österreich, aber auch in anderen Ländern in Europa sehr beliebt. Auf Plattformen wie Mintos lässt sich ohne Probleme in zahlreiche Kredite investieren. Das bedeutet, dass man in jedem Fall kleinere aber auch größere Summen in Kredite investieren kann und hier deutlich höhere Risiken eingeht, als es bei anderen Anlageformen der Fall ist.

Risikoanalyse: Wie hoch ist das Risiko bei P2P Krediten?

Die Risikoanalyse ist für viele P2P Anleger sehr wichtig. Wer in Österreich lebt, kann problemlos auf Mintos und anderen Plattformen sein Geld investieren.

P2P Kredite für Investoren – MINTOS im Überblick

Als Investor in Kredite investieren
Renditen von über 10% Zinsen p.a. erhalten
Umfangreiche Informationen und Analysen zu den Krediten erhalten
Investments können über den Primärmarkt frühzeitig verkauft werden
Regelmäßige Zinszahlungen auf das Handelskonto erhalten
Renditen können investiert, oder auf das Bankkonto gezahlt werden
Einzahlungen und Auszahlungen können kostenfrei erledigt werden
Support in deutscher Sprache via Telefon und Email
Mintos Gutscheincode 2018 – 1 % Bonus auf Ihr Investment (ohne Gutscheincode-Eingabe über die Aktionsseite verfügbar)
Zum Anbieter

Die Plattformen werden unter anderem in deutscher Sprache angeboten und haben darüber hinaus den Vorteil, dass auch der Support in deutscher Sprache wahrgenommen werden kann. Wer sein Geld hier investiert, kann dies also sehr einfach tun und das Prinzip versteht sich auch fast von alleine.

  • Hohes Verlustrisiko
  • Totalausfälle möglich
  • Nur mit Geld investieren, dass nicht anderweitig gebraucht wird

Das Risiko ist bei einem Investment in P2P Kredite jedoch deutlich höher, als es bei anderen Anlageformen der Fall ist. Verluste bis hin zum Totalverlust können realisiert werden. Das bedeutet, dass es je nach Plattform zu einem Kreditausfall kommen kann und statt der Rendite ein Verlust erzielt werden kann. Es sollte nur mit Geldern in P2P Kredite investiert werden, die man nicht anderweitig braucht.

Wie kann das Verlustrisiko in P2P Kredite reduziert werden?

Wer das Risiko eines Verlustes reduzieren möchte, der kann dafür sorgen, dass er nur in Kredite auf Mintos investiert, die abgesichert sind, bzw. die mit einer Rückkaufgarantie ausgestattet sind. So lange der Kreditgeber liquide ist, kauft der Kredite zurück, die überfällig sind und die von den Kreditnehmern nicht getilgt werden können.

  • Rückkaufgarantie nutzen (Risiko auch hier beachten!)
  • Diversifikation über verschiedene Kreditanbahner
  • Nicht zu hohe Summen investieren

Diese Sicherheit funktioniert nur dann, wenn der Kreditgeber Geld verdient und die Kredite auch kaufen kann. Wenn kein Geld mehr da ist, bedeutet dies automatisch, dass die Kredite nicht mehr zurückgekauft werden können und das Risiko stark ansteigt.

Tipp: Aktuelle Mintos Erfahrungen und Tipps zur Geldanlage bei Mintos gibt es auch in unserem Ratgeber.

Die Diversifikation über verschiedene Kreditanbahner sorgt dafür, dass man ebenfalls das Risiko deutlich senkt. Das bedeutet, dass man in jedem Fall sehr viel Geld einsparen kann.

Es ist möglich, dass man in jedem Fall das Risiko auch senken kann, indem man nicht zu hohe Summen in ein Darlehen investiert, sondern auf verschiedene Kredite verteilt.

Wie hoch sind die Renditen, die bei P2P Investments erzielt werden können?

Die Renditen, die für Anleger aus Österreich möglich sind, liegen bei 5 bis ca. 15% Zinsen pro Jahr. Dies ist deutlich mehr, als es bei vielen anderen Anlagenarten der Fall ist. Zu berücksichtigen ist, dass mit höheren Zinseinkünften und Renditechancen natürlich meist auch höhere Risiken eingegangen werden.

  • Renditen zwischen 5 und 15% Zinsen p.a.
  • Höheres Risiko bringt meist mehr Rendite
  • Rendite jedoch schon bei 5% schon höher als bei z.B. Tagesgeld & Festgeld (Risiko beachten)

In welche Kredite kann ich investieren?

Es gibt sehr viele Arten von Krediten, in die investiert werden kann. Hierzu zählen unter anderem klassische Verbraucherkredite, aber auch Autokredite, Hypotheken sowie als auch Factoring Kredite und natürlich Getreidekredite.

Die Auswahl der Kreditangebote steigt stetig und auch die Anzahl der Kreditgeber ist in den vergangenen Monaten deutlich angestiegen.

Welche Laufzeiten haben meine Investments bei Mintos?

Die Laufzeit der Investments bei Mintos reicht von wenigen Tagen bzw. Monaten bis hin zu mehreren Jahren. Das bedeutet, dass hier Gelder z.B. für 20 Tage, aber auch für 5 bis 10 Jahre angelegt werden können. In der Regel können mit längeren Laufzeiten höhere Renditen erzielt werden. Wer hingegen kurzfristig sein Geld investieren will, kann hier ebenfalls Zinssätze von aktuell ca. 8% Zinsen p.a. erzielen.

Wie muss ich die Einkünfte auf Mintos versteuern?

Die Zinseinkünfte auf Mintos sind regulär zu versteuern und müssen dem Finanzamt kundgegeben werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass man die Zinseinkünfte automatisch angegeben bekommt. Auf Mintos kann man einmal im Jahr eine Steuerübersicht verlangen, die genau darüber informiert, wie hoch die Zinseinnahmen sind, so dass diese versteuer werden können.

  • Einkünfte müssen dem Finanzamt in Österreich genannt werden
  • Einkünfte müssen versteuer werden
  • Mintos stellt eine Steuerübersicht für das Finanzamt zur Verfügung

Welche Kredite erscheinen auf Mintos relativ sicher?

Es gibt viele Kredite, die auf Mintos sicherer als andere erscheinen. Ob dies wirklich der Fall ist, kann nur schwer gesagt werden. So genannte Autokredite oder Pfandkredite zählen häufig dazu.

Das liegt daran, dass bei diesen Krediten genau wie auch bei Hypothekendarlehen eine Sicherheit im Hintergrund ist, die durch den Kreditanbieter zu Geld gemacht werden kann, wenn der Schuldner den Kredit nicht tilgen kann.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*