Physiotherapie Ausbildung in Österreich – Anbieter, Kosten, Dauer

Physiotherapie – was ist das?

Klassisch kommt die Physiotherapie zum Einsatz, wenn die Bewegungsfunktionen des Körpers eingeschränkt sind. Spezielle Trainingsformen sind dann notwendig, um die Funktionsfähigkeit wiederherzustellen, zu erhalten oder zu verbessern.

Dabei muss sich der Physiotherapeut im Zusammenspiel von Motorik und Sensorik auskennen. Die Physiotherapie wird in allen medizinischen Fachbereichen eingesetzt und orientiert sich an der medizinischen Wissenschaft.

Physiotherapie-Ausbildung – was und wie?

In Österreich ist der Beruf des Physiotherapeuten ein akademischer Gesundheitsberuf. Die Ausbildung an Fachhochschulen ist gesetzlich geregelt. In einem sechssemestrigen Studium erlangt der Studierende die Qualifikation zum Physiotherapeuten.

Stockfoto-ID: 88585499 Copyright: Wavebreak Media Ltd/Bigstockphoto.com

Wichtig für die Gesundheit: Pyhsiotherapie
Stockfoto-ID: 88585499 Copyright: Wavebreak Media Ltd/Bigstockphoto.com

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die Matura. Alternativ kann eine gleichgehaltene Qualifikation (z.B. Studienberechtigungsprüfung) nachgewiesen werden. Zusätzlich muss die Aufnahmeprüfung der Fachhochschule erfolgreich absolviert werden.

Theoretische und praktische Ausbildung

In der theoretischen Ausbildung werden therapeutische Grundlagen vermittelt, wie zum Beispiel Bewegungslehre und Biomechanik. Ebenso erhalten die Studierenden vorklinisches (Physiologie, Anatomie, etc.) und klinisches (Orthopädie etc.) Basiswissen.

Abgerundet wird die Theorie mit der Vermittlung von Wissen rund um Physiotherapeutische Verfahren (Diagnostik, Therapie, Evaluation), Physiotherapie bei präventiven Maßnahmen, bei allgemeinen Therapien und in der Rehabilitation. Sozialwissenschaftliche Grundlagen sowie Wissenschaft und Forschung ergänzen die Fachinfos. Die Studierenden lernen die Einrichtungen des Gesundheitswesens kennen. Die Praktika können in allen relevanten medizinischen Bereichen absolviert werden.

Dauer des Studiums und Kosten

Das Bachelorstudium Physiotherapie dauert an einer Fachhochschule sechs Semester in Vollzeit. 180 ECTS (Arbeitsleistung = Workload von Studenten europaweit gültig, entspricht 5.400 Arbeitsstunden) werden angerechnet.

Der Studienbeitrag pro Semester beträgt 353,36 € zuzüglich ÖH-Beitrag (Mitgliedsbeitrag bei der Österreichischen HochschülerInnenschaft) von 19,70 € und einem variablen Kostenbeitrag für Studienaufwendungen von ca. 90 €.

Prüfungen und Abschluss

Während des Studiums verfassen die Studierenden zwei Bachelorarbeiten. Mit der erfolgreich absolvierten Bachelorprüfung sind sie berechtigt, den akademischen Titel Bachelor of Science (BSc) zu tragen.

Studiengänge für Physiotherapie in Österreich

Die Inhalte und Kosten des Studiums sind einheitlich. Die Fachhochschulen unterscheiden sich jedoch in den Aufnahmeverfahren. Daher stellen wir diese nachfolgend kurz dar.

Fachhochschule Campus Wien

Die FH Campus Wien bietet 115 Studienplätze und verfügt nach eigenen Angaben über eine umfangreiche Expertise und ein großes Netzwerk. Eine enge Kooperation gibt es mit dem Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) und dem Berufsverband Physio Austria.

Das Aufnahmeverfahren ist dreistufig und beinhaltet einen schriftlichen Test, einen praktischen Berufseignungstest und ein Bewerbungsgespräch. Im schriftlichen Aufnahmetest wird überprüft, ob der Bewerber die grundlegenden intellektuellen und sozialemotionalen Leistungsvoraussetzungen erfüllt.

Wer das erforderliche Mindestniveau erreicht hat, darf am Berufseignungstest teilnehmen. Dieser prüft die berufsspezifische Qualifikation. Nach dem Berufseignungstest findet das Bewerbungsgespräch statt. Das Gespräch vermittelt einen ersten Eindruck zur persönlichen Eignung. Für jeden Testteil erhält der Bewerber Punkte.

Wenn die Zugangsvoraussetzungen erfüllt und alle Dokumente vorhanden sind, ergibt sich die abschließende Reihung nach der Gewichtung Berufseignungstest(40%), Aufnahmegespräch (40%), Durchschnittsnote Maturazeugnis (20%). Die Studienplätze werden entsprechend vergeben.

Fachhochule Burgenland in Pinkafeld

25 Studienplätze alle 2 Jahre. Das Studium findet in Pinkafeld, im Gesundheitsakademie Jormannsdorf (BFI Burgenland) und in Praxiseinrichtungen statt. Die Fachhochschule Burgenland wirbt mit dem höchsten Anteil an praktischer Ausbildung und optimaler Gruppengröße. Mit den weiteren Studiengängen des Departments Gesundheit ist ein Austausch sichergestellt.

Beim Aufnahmeverfahren werden nur Anmeldungen berücksichtigt, die fristgerecht online einlangen. Das Aufnahmeverfahren gliedert sich in einnm schriftlichen Test, eine praktischen Eignungstest und ein Aufnahmegespräch.

Nur wenn der schriftliche Test erfolgreich absolviert wurde, wird der Bewerber zu den nächsten beiden Stufen eingeladen. Die FH Burgenland informiert die Bewerber spätestens 14 Tage nach dem schriftlichen Test, ob sie zum weiteren Aufnahmeverfahren zugelassen sind oder nicht.

Der praktische Eignungstest prüft die berufsspezifische und körperliche Eignung. Anschließend findet ein Aufnahmegespräch statt. Hier soll der erste Eindruck über die berufsspezifische Eignung gewonnen werden.

Die abschließende Reihung ergibt sich anhand eines Punktesystems aus dem Aufnahmeverfahren und den schriftlichen Bewerbungsunterlagen. Die Bewerber werden per E-Mail informiert, ob sie einen Studienplatz erhalten oder auf der Warteliste sind. Der Bewerber muss den Studienplatz bestätigen oder ablehnen. Bei Ablehnung rutscht ein Bewerber von der Warteliste nach.

Nach der verbindlichen Zuerkennung des Studienplatzes muss der Bewerber eine studienplatzsichernde Kaution von 350 € bezahlen. Aktiv Studierende erhalten die Kaution nach dem ersten Semester zurück. Falls der Bewerber die erforderlichen Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllt( beispielhaft die Nachmatura oder Zusatzqualifikationsprüfung nicht besteht), wird die Kaution ebenfalls zurückgezahlt. Andernfalls verfällt sie.

Fachhochschule Krems

Keine Angaben zur Anzahl der Studienplätze. Die FH Krems wirbt mit ihrem Buddy-System (Student aus einem höheren Semestern steht als Mentor zur Seite) und einem engen Miteinander. Das Credo des Studiums ist “Theorie vor Praxis” (die Praktika beginnen im 4. Semester). Studierende erhalten auch die Möglichkeit, einen Teilbereich der Praktika im Ausland zu absolvieren.

Das Aufnahmeverfahren beinhaltet einen gesundheitswissenschaftlichen Eignungstest (wird von externer Prüfungsstelle durchgeführt). Wenn dieser bestanden wurde, erhält der Bewerber eine Einladung zum körperlichen Eignungstest (berufsspezifische Fähigkeiten).

Den abschließenden Teil des Aufnahmeverfahrens bildet das Aufnahmegespräch. Im Vorfeld erhalten die Bewerber einen Themenkatalog mit spezifischen Fragestellungen. Daraus wählt der Bewerber ein Thema und bereitet einen kurzen Vortrag für sein Aufnahmegespräch vor.

Das Aufnahmegespräch bestreiten 3 bis 4 Bewerber zusammen. Nach einer kurzen persönlichen Vorstellung und dem vorbereiteten Vortrag mit anschließender Diskussion, beantworten die Bewerber Fragen des Interviewteams (2 Personen des Departments). Alternativ kann das Aufnahmegespräch via Skype als Einzelgespräch geführt werden.

Bei der Bewertung zählen Inhalte, Ausdruckskraft und Argumentation. Mit der Teilnahme am Aufnahmeverfahren wird dem Bewerber ein Studienplatz angeboten. Danach muss der Bewerber seine gesundheitliche Eignung nachweisen. Zusätzlich fordert die FH Krems einen Nachweis zur Prüfung der Unbescholtenheit.

Fachhochschule Kärnten

24 Studienplätze. Das Aufnahmeverfahren besteht im ersten Teil aus einem schriftlicher Aufnahmetest. Die 90 besten Bewerber werden dann zum berufsspezifischen Eignungstest eingeladen. Bei erfolgreichem Abschluss des Eignungstests, bildet das Bewerbungsgespräch den Abschluss. Die 24 besten Bewerber erhalten einen Studienplatz.

Fachhochschule Salzburg

28 Studienplätze. Das Aufnahmeverfahren besteht zunächst aus einem standardisierten Reihungstest. Die besten 150 Bewerber werden dann zum praktischen Eignungstest eingeladen. Die wiederum besten 84 Bewerber nehmen an einem Gruppen-Assessment teil. Die besten 28 Bewerber aus Teil 2 und 3 werden bei Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen aufgenommen. Die nächsten 30 Bewerber werden auf eine Warteliste gesetzt.

Fachhochschule Joanneum in Graz

72 Studienplätze. Das Aufnahmeverfahren besteht aus der Bewerbung, dem schriftlichen Reihungstest, dem berufsspezifischen Eignungstest und dem persönlichen Gespräch.

Wer den schriftlichen Reihungstest bestanden hat, darf am berufsspezifischen Eignungstest teilnehmen. Alle erfolgreichen Teilnehmer werden zum persönlichen Gespräch geladen. Der erste Teil des persönlichen Gesprächs wird in der Gruppe durchgeführt. Der zweite Teil findet mit der Studiengangsleitung sowie einer Psychologin statt.

Ein paar Tage nach den Aufnahmegesprächen veröffentlicht die FH eine Liste mit den 72 aufgenommenen Studierenden und der Warteliste (40 Bewerber). Anhand des Bewerberkennzeichens sieht man, ob man angenommen wurde oder auf der Warteliste ist. Die Bewerber werden auch schriftlich verständigt.

fhg – Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH, Innsbruck

26 Studienplätze. Das Aufnahmeverfahren besteht aus einem schriftlichen Eignungstest. Die Fragen werden mittels eines Beamers präsentiert. Anschließend folgt die fachspezifische Eignungsprüfung. Den Abschluss bildet das Aufnahmegespräch. Das leitfadengestützte Gespräch prüft die Motivation, die Eignung und soziale Kompetenz.

Die Ergebnisse werden evaluiert und die Studierenden in der entsprechenden Reihenfolge aufgenommen. Nach der Zusage müssen ein ärztliches Attest zur gesundheitlichen Eignung, eine Strafregisterbescheinigung sowie ein Nachweis über einen Erste-Hilfe-Kurs eingereicht werden.

Nach dem Studium – Berufsaussichten

Physiotherapeuten können als Angestellte in Einrichtungen des Gesundheitswesens arbeiten oder als Freiberufler. Alternativ können Physiotherapeuten auch in wissenschaftlich arbeiten und in die Forschung gehen.

Der Bedarf an Physiotherapeuten ist bereits groß und wird sich aufgrund der Alterspyramide noch verstärken. In allen medizinischen Bereichen der Prävention, Therapie und Rehabilitation wird diese Berufsgruppe benötigt.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*