Praktikantengehalt in Österreich – Mindestlohn & Gehalt als Praktikant

Wer auf der Suche nach einer klaren Antwort zum Thema “Mindestlohn Praktikum in Österreich” ist den müssen wir leider enttäuschen – Ein aktueller Monatslohn für eine Praktikantenstelle in Österreich kann pauschal nicht genannt werden.

Der Hintergrund hierbei ist dass es zu viele verschiedene Faktoren gibt, die den Mindestlohn sowie das Gehalt als Praktikant beeinflussen.

Wichtig: Seien Sie püntklich und vorbereitet

Wichtig: Kein kostenloses Praktikum absolvieren!

Leider ist es bei einigen Firmen in Österreich immer noch üblich, dass Praktikanten/Praktikantinnen für ihre Arbeit nicht oder nicht angemessen bezahlt werden. Dies ist besonders oft bei den so genannten Pflichtkraktika der Fall. Weiters gilt es hierbei darauf zu achten dass Sie als Praktikant nicht durch eine hohe Anzahl an Überstunden ausgenutzt werden!

Gehalt als wesentliche Motivation für Mitarbeiter

Jedes Unternehmen möchte für die Gehaltszahlung möglichst aktive und motivierte Mitarbeiter erhalten. Sollte daher an Praktikanten kein Gehalt bezahlt werden kann es sein, dass diese schnell keine Motivation mehr haben. Je nach Sinnhaftigkeit der Tätigkeit ist es wichtig, dem Praktikanten auch wichtige Arbeitsschritte zuzutrauen um tatsächlich etwas erlernen zu können. Zusätzlich ist eine faire Bezahlung der Tätigkeit wesentlich, um die Motiation aufrecht zu erhalten.

Deckung der Fixkosten für Praktikanten

Der Mindestlohn bzw. das empfohelene Gehalt für Praktikanten zur Deckung der Fixkosten wie beispielsweise Miete, Fahrtkosten und Lebensmittel wird aktuell mit ca 700 Euro netto in Österreich empfohlen.

Höhere Bezahlung bei besserer Qualifikation/Ausbildung

Wen es sich um ein Praktikum im Rahmen einer (Schnupper)-Lehre ohne Vorkenntnisse handelt kann es sein dass das Gehalt etwas niedriger angesetzt wird. Im Vergleich dazu sind Praktika im Rahmen von einer universitäten Ausbildung oder dem Studium an einer FH mit einer besseren Vor-Qualifikation verbunden (im Normallfall) – Diese sollten daher besser bezahlt werden.

Wie finde ich einen guten Praktikumsplatz?

Wen du auf der Suche nach einem geeigneten Praktikum bist bzw. überlegst, wo du dein Pflichtpraktikum für deine Ausbildung belegen sollst ist es sinnvoll, mit deiner Schule/Universität/FH zu sprechen – Manchmal verfügen diese bereits über gute Erfahrungen und Kontakte zu Unternehmen, die bezahlte und sinnvolle Praktika anbieten können.

Informiere dich vorab umfassend über die von dir erwartete Tätigkeit/deinen Aufgabenbereich, die Arbeitszeit/den Arbeitsumfang (z.B. auch die Bezahlung von Überstunden/Zeitausgleich) sowie die Höhe der Bezahlung – dein Praktikantengehalt.

Wichtig: Alle diese Punkte sollten in einem beiderseitigen Vertrag (Arbeitsvertrag) geregelt und besprochen werden. Weiters solltest du dich über den für deine Branche geltenden Kollektivertrag informieren. Bei Fragen zum Thema Praktikum kann auch die Arbeiterkammer mit einer Beratung weiterhelfen!

Darf ich Überstunden machen?

Wichtig ist es bei einem Praktikum in Österreich zu beachten, dass Jugendliche unter 18 Jahren keine Überstunden durchführen dürfen. Deshalb solltest du in jedem Fall die Dauer und Art der Arbeit selbst notieren, um im Ernstfall/Streitfall eigene Aufzeichnungen vorweisen zu können.

Wichtig: Anmeldungspflicht von Praktika bei der Krankenkasse

Als Arbeitgeber muss eine Anmeldung bei der Krankenkasse erfolgen – Und zwar VOR dem Antritt des Dienst/Ausbildungsverhältnisses. Dem Arbeitnehmer/Praktikanten ist eine Abschrift von dieser Anmeldung auszuhändigen.

Wo soll ich ein Praktikum machen?

Die Suche nach einem passenden Platz für ein Praktikum ist etwas, wofür man sich in jedem Fall genügend Zeit nehmen sollte. Wichtig ist, dass man bei der Art der Tätigkeit etwas wählt, was einem selbst liegt und wofür man sich wirklich interessiert.

Im Idealfall macht man ein Praktikum bei einem lokalen Unternehmen, damit der Anreiseweg zur Arbeit nicht zu weit ist. Nimm dir die Zeit und bewirb dich bei mehreren Unternehmen um ein Praktikum die für dich spannend sind.

Wo Praktikum im Lebenslauf erwähnen?

Im Rahmen von Bewerbungen für einen Job solltest du auch bisherige Praktika und Erfahrungen anführen. Daher ist es angebracht im Lebenslauf einen Abschnitt zu bisher geleisteten Praktika und Berufserfahrungen zu nennen.

Welches Praktikum passt am besten zu mir?

Um das perfekte Praktikum für deine eigenen Interessen zu finden kann es sinnvoll sein, einen Berufstest Online durchzuführen, wie beispielsweise mit dem AMS Berufskompass auf http://www.berufskompass.at/startseite-desktop/ – Damit findest du Berufe die am besten zu deinen Wünschen/Interessen passen.

Wie kann ich ein Praktikum im Ausland finden?

Im Internet gibt es die Möglichkeit sich über aktuelle Praktika/freien Praktikumsstellen zu informieren. Beispielsweise gibt es spannende Arbeitsmöglichkeit in Spanien, Australien oder den USA. Bei der Suche solltest du jedoch mehr Zeit einplanen und dich entsprechend auf die Reise und den Job vor Ort vorzubereiten. Auf https://www.karriere.at/blog/praktikum-im-ausland.html gibt es einen Ratgeber zum Thema Praktikum im Ausland.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 - 1 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*