Renommierter Risikoforscher Prof. Dr. Gerd Gigerenzer in den Beirat des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft berufen

Der renommierte Risikoforscher Prof. Dr. Gerd Gigerenzer wurde heute in den wirtschaftlich-wissenschaftlichen Beirat des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft berufen.

Prof. Dr. Gigerenzer ist Direktor des Harding-Zentrums für Risikokompetenz, das bis vor kurzem am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung ansässig war und jetzt an der Universität Potsdam angegliedert ist.

Gigerenzer ist zudem Mitglied und wissenschaftlicher Rat des Europäischen Forschungsrats (European Research Council -ERC) und hat zahlreiche deutsche sowie internationale Forschungspreise und Ehrun-gen erhalten.

Er forscht, wie sich Menschen in Risikosituationen verhalten und hat darüber zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter Bauchentscheidungen und Das Einmaleins der Skepsis.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Professor Gigerenzer eine Persönlichkeit für unseren Beirat gewinnen konnten, diesich seit Jahrzehnten mit der Ausbildung von Risikokompetenz befasstund erforscht, wie wir auch unter Unsicherheit zu guten Entscheidungen kommen.

Seine Forschungsergebnisse und daraus ableitbare Strategien sind insbesondere in Krisensituationen von besonderer Relevanz,“ so die Präsidentin des Ethikverbands, Dr. Irina Kummert.

Der Ethikverband der deutschen Wirtschaft bringt sich durch thematisch aktuelle, in-terdisziplinär besetzte Formate ein an der Schnittstelle zwischen Ethik und Wirtschaft und bezieht Stellung zu wirtschaftsethisch konnotierten Fragestellungen.

Der wirtschaftlich-wissenschaftliche Beirat des Verbandes wird um weitere hochkarätige Persönlichkeiten, die die Arbeit des Verbandes beratend begleiten, erweitert werden.

Dr.IrinaKummert,PräsidentinE thikverband der deutschen Wirtschaft e.V.

Prof.Dr.Klaus-Jürgen Grün,Vizepräsident Ethikverband der deutschen Wirtschaft e.V.