Ratgeber: Ryanair Streik am 10. August 2018 – was kann ich tun?

Die Airline Ryanair steht vor dem bisher größten Pilotenstreik der Geschichte. Dieser soll am Freitag, den 10. August 2018 beginnen. An diesem Tag werden alle deutschen Piloten der Airline ihre Arbeit niederlegen und zwar einen kompletten Tag lang.

Gerade in der Hauptferienzeit ist dies für Urlauber aus Deutschland sowie als auch für Urlauber aus Österreich sehr dramatisch. Zahlreiche Familien und Paare, die am Freitag mit Ryanair in den Urlaub fliegen möchten, können von dem Streik betroffen sein.

Stockfoto-ID: 250069153 Copyright: Patryk Kosmider/Bigstockphoto.com

Streik: Zahlreiche Flieger bleiben am Boden
Stockfoto-ID: 250069153 Copyright: Patryk Kosmider/Bigstockphoto.com

In Deutschland wird es wohl vor allem der Flughafen Frankfurt sein, welcher durch den Streik betroffen sein wird. Darüber hinaus dürfte der benachbarte Flughafen in Hahn ebenfalls von dem Streik betroffen sein.

Die Streiks werden nicht nur durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland durchgeführt, sondern auch durch die Kollegen und Kolleginnen in Irland, Belgien sowie in Schweden unterstützt. In Österreich zählt die Airline Laudamotion zum Konzern Ryanair.

Welche Ryanair Flüge fallen am Freitag aus?

Bisher sind über 250 Flüge von Ryanair von dem Streik betroffen. Das Unternehmen hat bereits angekündigt, dass die Kunden via SMS oder Email darüber informiert werden. Es besteht die Möglichkeit, dass zum Beispiel kostenfrei umgebucht wird.

Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass nach aktuellem Stand etwa 400 Flüge der insgesamt 2.400 Flüge in Europa, die durch Ryanair absolviert werden, ausfallen können. Bei einigen Flügen ist es möglich, dass Ryanair die Belegschaft der Maschinen durch Personal austauscht, dass nicht aus Deutschland stammt, so dass es keine Möglichkeit zum Streik gibt. Nach derzeitigem Standpunkt dürften in Deutschland nur Maschinen vom Flughafen in Baden-Baden starten.

  • Mind. 250 Flüge von 2.400 Flüge fallen aus
  • Streiktag ist Freitag, der 10. August 2018 (von 3.01 Uhr bis Samstag um 2.59 Uhr)
  • Flüge in Deutschland, Schweden, Irland sowie Belgien betroffen

Welche Entschädigung kann ich von Ryanair erhalten?

Es besteht die Möglichkeit, dass die Kunden von Flügen, die am Freitag ausfallen ohne Probleme kostenfrei auf einen anderen Flug umbuchen können. Darüber hinaus ist es möglich, dass auf einen vergleichbaren Ersatzflug ausgewichen werden kann, oder die Kunden sich den Kaufpreis komplett erstatten lassen können.

  • Kostenlose Umbuchung möglich
  • Erstattung des vollen Kaufpreises möglich

Wie viele Kunden sind vom Ryanairstreik betroffen?

Es ist davon auszugehen, dass in Europa insgesamt rund 55.000 Kunden von dem Streik betroffen sind. In Deutschland ist die größte Zahl der Kunden, die von dem Streik betroffen sein werden. Mehr als 40.000 Kunden in Deutschland werden von dem Streik der Airline betroffen sein.

Warum streiken die Piloten bei Ryanair?

Den Piloten bei Ryanair geht es vor allem um bessere Arbeitsbedingungen. Das bedeutet konkret, dass z.B. ein höheres Gehalt erwirkt werden soll. Die Gewerkschaft arbeitet derzeit daran, den allerersten Tarifvertrag überhaupt bei Ryanair für das Personal im Cockpit zu etablieren.

Sollten Bedingungen der Gewerkschaft bei der Airline kein Gehör finden, könnte es zu weiteren Streiks kommen. Es ist möglich, dass Streiks bis zu 24 Stunden im Vorfeld angekündigt werden.

Neben einem besseren Gehalt wird auch für bessere Arbeitsbedingungen gestreikt. Das Unternehmen Ryanair ist damit nicht einverstanden, dass die Personalkosten erhöht werden.

Wo erhalte ich aktuelle Informationen zum Streik?

Aktuelle Informationen zum Ryanair Streik gibt es unter anderem auf der offiziellen Homepage der Fluggesellschaft: https://www.ryanair.com/de/de/travel-updates/articles/customer-notice0
Darüber hinaus gibt es auch auf der Homepage der Gewerkschaft, der Vereinigung Cockpit Informationen geplanten Streiks: https://www.vcockpit.de/

Die betroffenen Fluggäste können sich bestens über das Internet über den Streik und auch über ihre Rechte informieren.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 - 1 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*