ReaCapital Crowdinvesting – Erfahrungen, Rendite, Projekte

ReaCapital – Crowdinvesting mit Sicherheit und attraktiven Zinsen

Die Plattform ReaCapital ist im Crowdinvesting aktiv und bietet zahlreiche interessante Anlagemöglichkeiten. Mit einer Rendite von etwa 5% p.a. werden deutlich höhere Zinsen gezahlt, als es bei anderen Projekten der Fall ist.

Ab 250 Euro investieren
Renditen von 5,0 bis 7,75% Zinsen pro Jahr möglich
Kostenlose Anmeldung und kostenloses Nutzerkonto
Sicherheit in Form einer Realsicherheit und in Form eines erstrangigen Darlehens
Informationen über die Projekte via Projekt Exposén
Zum Anbieter

In der Praxis zeichnet sich die Plattform vor allem durch ihr hohes Maß an Sicherheit aus. Wer hier investiert, profitiert davon, dass das Geld nicht als nachrangiges Darlehen eingetragen wird, sondern eine erstrangige Grundschuld eingetragen wird.

Das Thema Crowdinvesting spielt in Deutschland und auch im benachbarten Österreich inzwischen eine sehr große Rolle. Das liegt daran, dass mitunter hohe Renditen via Crowdinvesting realisiert werden können.

Häufig liegen die möglichen Renditen im Bereich von 5 bis 7% pro Jahr und damit liegen sie deutlich oberhalb der Renditen vergleichbarer Angebote aus den Bereichen Sparpläne und Tagesgeld. Die Risiken sind beim Crowdinvesting mitunter deutlich höher, als es bei klassischen Geldanlagen der Fall ist. Daher sollte darauf geachtet werden, dass entsprechend nur dann investiert wird, wenn man das Geld passend einsetzen kann und das Risiko des Verlustes nicht scheut.

In den vergangenen Jahren sind einige Crowdinvesting und Crowdfunding Plattformen auf den Markt gekommen. Diese haben sich unterschiedlich gut entwickelt und bieten zahlreiche Projekte und Beteiligungen im Bereich der Immobilien an. Oftmals sind es jedoch so genannte nachrangige Darlehen, bei denen im Falle einer Insolvenz die Chance auf eine Rückerstattung äußerst gering ist.

Welche Konditionen bietet ReaCapital den Anlegern? – Rendite & Zinsen

Die Konditionen, die ReaCapital seinen Anlegern bietet, sind mehr als attraktiv.

Es ist möglich, dass ab einer Summe in Höhe von 250 Euro investiert werden kann. Die Verzinsung liegt im Bereich von 5 bis 7,75% Zinsen p.a. und damit deutlich über vielen anderen Angeboten auf dem Markt.

  • Ab 250 Euro investieren
  • Renditen von 5,0 bis 7,75% Zinsen pro Jahr möglich
  • Kostenlose Anmeldung und kostenloses Nutzerkonto
  • Sicherheit in Form einer Realsicherheit und in Form eines erstrangigen Darlehens
  • Informationen über die Projekte via Projekt Exposé

Mit einer Mindestsumme in Höhe von 250 Euro ist das Investieren über die Homepage von ReaCapital zu deutlich geringeren Preisen möglich, als es über andere Plattformen der Fall ist. Die Rendite ist vergleichbar hoch und liegt bei mindestens 5% pro Jahr.

Wer als Investor bei ReaCapital aktiv werden möchte, hat die Möglichkeit, ein komplett kostenloses Nutzerkonto zu eröffnen und diesen zu nutzen. Kosten fallen weder für die Eröffnung, noch für die Führung des Kontos bei ReaCapital an.

Welche Sicherheit bietet ReaCapital den Investoren?

Die Sicherheit wird bei ReaCapital großgeschrieben und sie ist in der Praxis deutlich höher, als es bei den meisten anderen Plattformen der Fall ist. Im Unterschied zu vielen anderen Plattformen ist es bei ReaCapital möglich, dass man eine Realsicherheit hat.

Es ist eine erstrangige und projektunabhängige Grundschuld an einer Bestandsimmobilie der REA Gruppe vorhanden. Sollte es dazu kommen, dass das Projekt nicht wie geplant abgewickelt werden kann, bedeutet dies, dass der Treuhänder die Grundschuld verwertet und entsprechend der Erlöse in Anteilen an die Investoren auszahlt.

Die Sicherheit ist bei ReaCapital deutlich höher, als es bei anderen Plattformen der Fall ist. In der Regel wird hier nur ein Nachrangdarlehen angeboten, welches deutlich weniger Sicherheiten bietet, als es bei ReaCapital der Fall ist. Die entsprechenden Sicherheiten sind beim Crowdinvesting in jedem Fall zu berücksichtigen. Das Risiko ist deutlich höher, als es bei klassischen Geldanlagen der Fall ist. Daher sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viel im Bereich Crowdinvesting investiert wird, sondern auf die passenden Angebote gewartet wird.

Wer im Crowdinvesting höhere Summen investieren möchte, der sollte sich dazu entscheiden, die Summen auf mehrere Projekte zu verteilen. Dies sorgt in der Praxis dafür, dass das Risiko deutlich geringer wird, als wenn man komplett in ein Projekt investiert. Im Alltag ist es in jedem Fall zu empfehlen, besser mehrere Projekte auf unterschiedlichen Plattformen zu unterstützen, als All-In auf einer großen Plattform zu gehen.

Wie erfolgreich ist ReaCapital im Crowdinvesting?

Über die Plattform ReaCapital wurden insgesamt 5 Projekte erfolgreich vermittelt. Dabei wurde eine Summe von knapp über 3 Millionen Euro an die Projektträger vermittelt. Bisher wurde eine Summe in Höhe von 1,5 Millionen Euro erfolgreich an die Anleger zurückgezahlt.

Wie funktioniert das Investment bei ReaCapital?

Wer sich dazu entscheidet, bei ReaCapital zu investieren, der muss sich zunächst ein kostenloses Handelskonto einrichten. Dieses ist binnen weniger Minuten online eingerichtet und kann problemlos über den eigenen Computer mit Internetzugang genutzt werden.

Nachdem das Konto bei ReaCapital eröffnet wurde ist es notwendig, dass man sich für ein Projekt entscheidet, in das man investieren möchte. Zunächst besteht eine so genannte Fundingphase, bzw. ein Zeitraum, in welchem in das Projekt investiert werden kann. In dieser Zeit muss eine bestimmte Schwelle erreicht werden, damit das Projekt stattfindet. Sollte dies nicht der Fall sein, so sorgt ReaCapital dafür, dass die benötigte Differenz zur Verfügung gestellt wird.

Erst wenn das Fundingziel erreicht worden ist, kann die entsprechende Investition stattfinden, bzw. kann entsprechend bei ReaCapital investiert werden.

Welche Beispielprojekte gibt es bei ReaCapital?

Derzeit (Stand Ende 2018) wird bei ReaCapital ein Projekt beworben, dass den Namen „Campus Bilk27“ trägt und welches in Düsseldorf realisiert werden soll. Der Stadtteil Bilk hat sich in den vergangenen Jahren zum Szenestadtteil für junge Studierende entwickelt. Geplant werden sollten insgesamt 27 exklusive Wohnungen für Studenten. Es gibt bereits jetzt eine Baugenehmigung für das Projekt.

  • Campus Bilk27
  • 27 exklusive Wohnungen für Studenten
  • 5% Rendite und Laufzeit bis 2020

Das Projekt läuft bis zum 13. März 2020 und es ist möglich, dass ab einer Summe in Höhe von 250 Euro investiert werden kann. Die Rendite beläuft sich auf 5% und liegt damit deutlich höher, als es bei vielen anderen Anlagen auf dem Markt der Fall ist.

Der Anbieter ReaCapital weist darauf hin, dass Verluste bis hin zum Totalverlust möglich sind, wenn man sich dazu entscheidet, in dieses Projekt zu investieren.

Wer steckt hinter dem Unternehmen ReaCapital?

Das Unternehmen Rea Capital kommt aus Deutschland und hat seinen Sitz in der Hansestadt Hamburg. Es ist auf der Fuhlsbüttler Straße 29 in 22305 Hamburg zu erreichen.

Wer Erfahrungen zu Rea Capital lesen möchte, findet diese im Internet. Einige Investoren haben bereits Erfahrungsberichte zu dem Anbieter publiziert. Es ist also ohne Probleme möglich, sich über das Unternehmen und auch über die Projekte schlau zu machen und vor einem Investment die notwendigen Infos einzuholen.

Welche Informationen erhalte ich zu den Projekten auf ReaCapital?

Die Projekte auf Rea Capital werden umfangreich im Internet vorgestellt. Anhand der Informationen kann man sich dazu entscheiden, in das Projekt zu investieren, oder davon Abstand zu halten.

  • Umfangreiches Projekt Exposé
  • Umfangreiche Finanzplanung
  • Informationen zu Bilanzen und Firmenkennzahlen

Auf der Homepage von ReaCapital kann man sich sehr gut über die geplanten Projekte informieren. Das bedeutet konkret, dass genau eingesehen werden kann, wie viel Geld in das Projekt investiert wird und natürlich auch zu welchen Konditionen das Projekt abgeschlossen werden kann.

Wer sich dazu entscheidet, ein Projekt zu nutzen und zu investieren, der wird hier erfahren, wo das Projekt umgesetzt wird und in welchem Zeitraum es umgesetzt werden soll.

Zahlreiche Dokumente, wie zum Beispiel eine Eröffnungsbilanz sowie ein Exposé und ein Fact Sheet werden den Anlegern zur Verfügung gestellt. Die Informationen für die Anleger sind mehr als umfangreich und auch ein Auszug aus dem Treuhandvertrag zählt dazu.

Wo finde ich Erfahrungen zu ReaCapital?

Über das Internet besteht die Möglichkeit, sich auf zahlreichen Plattformen sowie in Foren über ReaCapital und über die Projekte und über die Zuverlässigkeit zu informieren. Ferner besteht die Möglichkeit, Artikel in Fachzeitschriften zu lesen, die immer wieder über Crowdinvesting im Bereich Immobilien berichten.

Wie sind ihre Erfahrungen mit ReaCapital Crowdinvesting?

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*