Studentenkredit in Österreich – Anbieter, Kosten, Voraussetzungen, Fragen & Antworten

Sobald die Schule erfolgreich absolviert wurde, melden sich die meisten Schüler für einen beliebigen Studiengang an. Ein großes Problem als Student ist, dass man nicht nur wenig Zeit hat, sondern auch wenig Geld.

Am Ende des Monats bleibt meist kein Geld übrig. Selbst der Nebenjob reicht nicht immer aus, um die monatlichen Fixkosten bezahlen zu können. Damit das Leben im Studium erleichtert werden kann, macht es Sinn sich über einen Studentenkredit zu informieren.

Unterstützung im Studium durch einen Studentenkredit

Dabei handelt es sich um einen Kredit speziell für Studenten und deren Alltag. Was genau ein Studentenkredit ist, wie er beantragt wird und worauf es ankommt, wird im folgenden Artikel erklärt.

Was ist ein Studentenkredit?

Wie oben bereits erwähnt handelt es sich bei einem Studentenkredit um einen Kredit speziell für Studenten und deren Bedürfnissen.

Jeder der diesen Kredit aufnimmt, bekommt in der Regel nicht die komplette Summe auf einmal ausgezahlt. Die volle Kreditsumme wird Monat für Monat in kleinen Teilbeträgen ausbezahlt.

Im Grunde genommen soll das Geld als Unterstützung zu den Lebensunterhaltungskosten dienen.

Ein großes Merkmal: Der Kredit muss nach dem Abschluss wieder zurückgezahlt werden. Die genauen monatlichen Beträge können beim Unterzeichnen des Vertrags festgelegt werden. Dank des Kredits haben es Studenten leichter ihren Alltag zu bewältigen.

Wieso sollte ein Studentenkredit aufgenommen werden?

Studenten im ersten Semester sind noch gar nicht so lange aus ihrer Schulzeit heraus. Das Studium beginnt meist im September, Oktober. Dabei liegen nur wenige Monate zwischen Abschluss und Erstsemester.

Junge Menschen verfügen über sehr wenig Geld. Zwar erhalten manche Studierende weitere finanzielle Hilfe von ihren Eltern, jedoch reicht das selten aus. Deswegen gehen viele Nebenjobs nach, um ihre Kasse aufzubessern.

Allerdings sind die laufenden Kosten während eines Studiums nicht zu unterschätzen.

Das fängt bereits bei den teuren Anfangsinvestitionen an und endet bei den Studiengebühren sowie den Kosten für Einrichtungsgegenstände. Des Weiteren wird ein Laptop für die Notizen benötigt.

Infolgedessen bietet der Kredit für Studenten ein finanzielles Polster, um Studenten in Österreich zu unterstützen.

Der Studentenkredit bietet sich erst dann an, wenn andere Wege wie ein Stipendium oder die österreichische Studienbeihilfe nicht funktionieren. So kann es Studenten helfen sich mehr auf ihr Studium anstatt des Geldes zu konzentrieren.

Wofür lässt sich der Studentenkredit verwenden?

Warum Studenten einen Kredit brauchen, wurde oben bereits ausführlich erläutert. Zudem lässt sich jeder Kredit anders einsetzen. Zusammengefasst lassen sich mit dem Kredit folgende Ausgaben finanzieren:

  • => Lehrmaterialien
  • => Aufenthalte im Ausland
  • => Kosten für Wohnen und Fahrten
  • => Studiengebühren und andere Beiträge zur Bildung

Vor- und Nachteile von einem Studentenkredit

Der Kredit ist eine finanzielle Unterstützung während des gesamten Studiums. Demnach fällt es Studenten leichter ihren Alltag zu planen und sich besser auf ihr Studium konzentrieren zu können. Der ein oder andere Nachteil von einem Studentenkredit sollte jedoch nicht unerwähnt bleiben. Die Vor- und Nachteile werden im Folgenden erklärt.

Vorteile

  • Der Kredit lässt sich von jedem beantragen ohne dass das Einkommen der Eltern eine Rolle spielt. Zudem ist es nicht wichtig, um welches Studienfach es sich handelt oder wie viel Geld der Student besitzt.
  • Alle Bürger in Österreich zwischen 18 bis 30 Jahre haben das Anrecht auf diese Finanzierungsform, sofern sie bei einer akademischen Schule eingeschrieben sind.
  • Niedrige Zinssätze ab 3 Prozent sind möglich.
  • Laufzeiten für den Kredit können sich zwischen 5 und 10 Jahre strecken.
  • Studenten sind äußerst flexibel mit dem Kredit und können die Auszahlungssumme zum Teil selbst gestalten.
  • Die Rückzahlung des Kredits erfolgt erst nach Ende oder Abschluss des Studiums. So müssen sich Studenten während der kompletten Studienzeit keine Gedanken um das Geld machen.
  • Möglich sind auch das Aussetzen von Auszahlungen.
  • Sonderauszahlungen, um den Kredit früher zu tilgen, sind nicht ausgeschlossen.

Nachteile

  • Für die Inanspruchnahme eines Kredits benötigt es oft einen regelmäßigen Nachweis zum Studium. Denn der Kredit ist nur für die Zielgruppe Studenten ausgelegt.
  • Ohne die Erbringung von ausreichend Nachweisen ist die Bank nicht dazu verpflichtet weitere finanzielle Belastungen zu tragen.
  • Nach dem Studienabschluss ist die finanzielle Belastung oft erdrückend und muss Stück für Stück abgebaut werden.
  • Studieren ist zwar mit jedem Alter möglich, jedoch begrenzt sich das Alter für Unterstützung auf maximal 30 Jahre.
  • Langzeitstudenten haben selten Anspruch auf einen Studentenkredit, da die Kosten nicht kalkulierbar wären.

Welche Arten von einem Studentenkredit gibt es?

Wer sich für ein Studium und dementsprechend auch für einen Kredit entscheidet, der kann zwischen verschiedenen Arten auswählen. Diese werden in der Regel in zwei unterschiedlichen Formen angeboten.

  • 1) monatliche Auszahlung mit verzögerter Rückzahlung
  • 2) Ratenkredit mit günstigeren Konditionen

Von den oben erwähnten Möglichkeiten ist die beliebteste Variante die monatliche Auszahlung. Hier lässt sich der Betrag individuell festlegen und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Dieser kann genauso gut wenige hundert Euros betragen.

Außerdem beginnt die finanzielle Belastung erst nach Abschluss des Studiums. Frühestens nach Abschluss und spätestens nach 14 Semestern. Dort wird die Kreditsumme inklusive Zinsen in monatlichen Beitragen zurückgezahlt.

Unter anderem kann zwischen der Auszahlung des Kredits und der Rückzahlung eine Karenzphase liegen. Dort muss die betroffene Person nur die Zinsen, jedoch keine Tilgungsbeträge zahlen.

Deswegen eignet sich diese Art von Kredit ideal, um die laufenden Kosten während des Studiums abzuwickeln. Hierbei sollte man jedoch darauf achten, dass es sich um einen Fixzinskredit handelt, bei dem die Zinssätze über die komplette Laufzeit angepasst werden können.

Neben der monatlichen Auszahlung bieten Banken das Studentendarlehen als einfachen Ratenkredit an.

Hierfür benötigt es eine Bestätigung seitens der Universität. Anschließend bieten Banken den Studenten weitaus günstigere Konditionen an. Allerdings ist das Darlehen wie ein herkömmlicher Ratenkredit zu betrachten. Dementsprechend muss sie Summe zu Beginn komplett ausbezahlt werden und wird dann schrittweise wieder zurückgezahlt. Nicht umsonst eignet sich diese Art von Kredit nur für kostspielige Anschaffungen zu Beginn des Studiums.

Leider bieten in Österreich nur sehr wenige Unternehmen einen Ratenkredit für Studenten an. Vor allem mit Hinblick auf die verzögerte Rückzahlung. Der Ratenkredit macht nur dann Sinn, wenn es sich um eine teure Anschaffung für das Studium handelt. Das können unter anderem sein:

  • Möbel
  • Laptop
  • Renovierungsarbeiten

Ein großer Nachteil der Methode, die Kosten müssen zum Teil schon während des Studiums zurückgezahlt werden. Ein gutes Money Management ist hier die Voraussetzung. Ansonsten empfiehlt sich die klassische Methode, bei der nur monatliche Hilfe kommt.

Fazit

Studenten sind während ihres Studiums beschäftigt mit Lernen, dem Erstellen von Präsentationen sowie mit Praktika. Geldprobleme kommen meist noch dazu. Damit sich das letztere Problem lösen lässt, gibt es die Möglichkeit einen Studentenkredit zu beantragen.

Dieser kann als monatliche Auszahlung oder Ratenkredit beantragt werden. Beim Ratenkredit erhält der Betroffene die komplette Summe auf einmal und muss sie bereits während des Studiums in kleinen Schritten wieder zurückzahlen. Die beliebtere Variante ist das monatliche Zurückzahlen nach dem Abschluss. Wichtig ist, dass es sich um echte Studenten handelt. Ab dann sollte dem Studium nichts mehr im Weg stehen.

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (0,00/5 - 0 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*