Coronavirus & Wirtschaft – SVS in Österreich – Unterstützung durch Ratenzahlung & Stundung – SVS Herabsetzungsantrag

Im Rahmen der aktuellen Coronavirus Pandemie sind natürlich auch in Österreich viele Unternehmer betroffen. Abgesagte Veranstaltungen, ausbleibende Gäste, Stornierungen – Je nach Branche betrifft dies langfristig fast jedes Unternehmen mehr oder weniger intensiv.

Als einen Schritt zur Unterstützung der UnternehmerInnen in Österreich hat sich die SVS dazu ausgesprochen, alle Betroffenen selbständigen Personen, die durch den Corona Virus direkt oder indirekte mit Geschäftseinbußen rechnen bestmöglich zu beraten und zu unterstützen, soe der SVS Obmann Peter Lehner in einer aktuellen Aussendung.

Unterstützung und Möglichkeiten für SVS-Versicherte in Österreich

  • Stundung der Beiträge
  • Ratenzahlung der Beiträge
  • Herabsetzung der vorläufigen Beitragsgrundlage
  • Gänzliche bzw. teilweise Nachsicht der Verzugszinsen

Um eine gemeinsame Lösung zu finden soll man sich als Betroffener direkt bei der SVS melden – Die SVS ist aktuell darauf vorbereitet, für jede/n UnternehmerIn individuelle Lösungen anzubieten.

Wichtig: Vorab von SVS KundenberaterInnen beraten und informieren lassen, um individuelle Lösungen zu finden! – Stockfoto-ID: 2956490  Copyright: pressmaster, Bigstockphoto.com

Wie kann ich einen Antrag auf SVS Stundung und Ratenzahlung einreichen?

Dies kann formlos via E-Mail geschehen. Wer einen SVS Herabsetzungsantrag in Österreich stellen möchte, kann dies via www.svs.at/formulare bequem online via Formular beantragen.

SVS Kundenberater: Wer eine individuelle telefonische Beratung wünscht kann diese via 050 808 808 von Montag bis Donnerstag zwischen 7.30 Uhr und 16.00 Uhr sowie am Freitag zwischen 7.30 Uhr und 14.00 erhalten.

Über die SVS, die Sozialversicherung der Selbständigen

Ein gesundes Land braucht gesunde Selbständige – und jemanden, der sich ihrer sozialen Absicherung verschrieben hat: Das ist die SVS. Eine 1,2 Mio. große Versichertengemeinschaft, die unter dem Motto „Gemeinsam gesünder“ von der Geburt bis ins hohe Alter füreinander da ist.

  • Die SVS umfasst als Kranken-, Unfall- und Pensionsversicherung sämtliche Sparten und ist als bundesweiter, berufsständischer Träger organisiert.
  • Neun eigene Gesundheitseinrichtungen mit über 1.000 Betten, 8.000 Vertragsärzte, 3.000 Zahnärzte sowie weitere 9.000 Vertragspartner, wie beispielsweise Physiotherapeuten und Logopäden, stehen den Versicherten in ganz Österreich zur Verfügung.

Die SVS ist mit Beratertagen flächendeckend in 190 Gemeinden vor Ort vertreten. Das Gebarungsvolumen beträgt 9,5 Milliarden Euro. Obmann ist Peter Lehner, Generaldirektor ist Dipl.-Ing. Dr. Hans Aubauer.

www.svs.at

Speak Your Mind

*