Wiener Philharmoniker Münze – Wert 1 Unze

Die “Wiener Philharmoniker” ist eine der beliebtesten Anlagemünzen der Welt. Ursprünglich war sie nur in Gold erhältlich, mittlerweile gibt es sie außerdem auch in Platin und in Silber.

Aktuell liegt der Wert für 1 Unze bei 1 121,82 Euro. Die Wiener Philharmoniker Münze eignet sich ideal als Geldanlage und wird durch ihre Sonderprägungen auch gerne von Sammlern gekauft.


>> Erklärung und Vorstellung der 1 Unze Wiener Philharmoniker, Copyright und Kauf >> https://www.kettner-edelmetalle.de

Der Wert der “Wiener Philharmoniker”

Die “Wiener Philharmoniker” ist zwar offizielles Zahlungsmittel in Euro aber sie wird natürlich nicht zu ihrem Nennwert gehandelt, sondern zum Materialwert.

Als Sammelobjekt eignen sich nur die Sonderprägungen wirklich, weil die Münze seit ihrer ersten Herausgabe immer gleich geblieben ist und die Motive nie verändert wurden.

Als Anlagemünze ist sie dagegen sehr geeignet, weil es kaum Aufschläge auf den Gold,-Silber und Platinpreis gibt.

Wichtig: Vor einem Kauf der Wiener Philharmoniker Münze bzw. den verschiedenen Größen immer mehrere Händler anfragen und Preise vergleichen. Auch ihr Bankberater/ihre Bank verfügt meistens über Wissen im Bereich Münzen und kann hierzu befragt werden.

Die Geschichte der Münze “Wiener Philharmoniker”

Erstmals im Oktober 1989 wurden von der österreichischen Münzanstalt die ersten Goldmünzen mit dem Namen “Wiener Philharmoniker” herausgegeben. Es gab sie in zwei Größen und Gewichten, als 1-Unzen-Münze und als Viertel-Unze mit einem Reinheitsgehalt von 99,99 Prozent Gold.

Der Entwurf der Münze stammte von Thomas Pesendorfer, einen sehr bekannten österreichischen Metall-Designer und ehemaligen Chef-Graveur der Münze Österreich.

Verschiedene Größen der Goldmünzen

Im Laufe der Jahre kamen Goldmünzen zu einer halben Unze, einer zehntel Unze und einer fünfundzwanzigstel Unze dazu, Jahrelang war die “Wiener Philharmoniker” die meistverkaufte Goldmünze Europas und nach dem Krügerrand auf Platz zwei der beliebtesten Goldmünzen der Welt.

Am 1.Februar 2008 kam erstmals auch eine Wiener Philharmoniker 1-Unzen-Münze in Silber auf den Markt. Sie hatte einen Nennwert von 1,50 Euro. 2016 bzw. 2017 folgte eine Version in Platin und zwar zu einer fünfundzwanzigstel Unze bzw. 1 Unze

Wer ist der Hersteller?

Der Hersteller der Wiener Philharmoniker Münzen ist die Münze Österreich AG.

Wie hoch sind das Feingewicht/Rohgewicht und Durchmesser?

Das Gewicht der Münze liegt bei 31,10 Gramm.

Das Aussehen der Wiener Philharmoniker

Auf der Vorderseite der Münze befindet sich ein Bild der Großen Orgel des Wiener Musikvereins. Sie ist in Österreich und auch weit darüber hinaus sehr bekannt.

Nicht nur die Wiener, auch Fernsehzuschauer aus aller Welt kennen sie von den jährlichen Neujahrskonzerten aus dem Goldenen Saal.

Oberhalb der Orgel ist der Schriftzug Republik Österreich halbkreisförmig eingeprägt, darunter der Nennwert, der Feingehalt der Münze und die Jahreszahl der Prägung.

Auf der Bildseite der Münze sind mehrere Musikinstrumente abgebildet. Neben der Harfe finden sich vier Geigen, ein Cello, ein Fagott und ein Horn, alles Instrumente, die im Orchester der Wiener Philharmonie eine Rolle spielen. Darüber ist der Schriftzug “Wiener Philharmoniker angebracht”

Sonderprägungen der Wiener Philharmoniker

Eine der bekanntesten Sonderprägungen ist die “Big Phil”. Diese Anlagemünze wurde zum 15.Jahrestag 2004 von der österreichischen Münze herausgebracht.

Sie ist 1000 Unzen (31,103 Kilogramm) schwer, hat einen Durchmesser von 37 cm und ist 2 cm dick. Die Münze mit einem Materialwert von über 1 Million Euro gibt es insgesamt nur 15 Mal auf der Welt.

Sie wurde auf einer riesigen Jubiläums-Veranstaltung im Wiener Prater der staunenden Öffentlichkeit vorgestellt. Ein Exemplar ist im Edelmetall-Handelshaus pro aurum in München ausgestellt.

Fünf Jahre später zum 29 jährigen Jubiläum 2009 kam eine 20-Unzen (622 Gramm)-Sondermünze aus Gold in einer Auflage von 6.027 Stück auf den Markt. Sie hat einen Materialwert um 15.000 Euro und wird wegen ihrer Seltenheit heute mit einem Aufschlag von 10 Prozent auf den Materialwert verkauft.

Im Jahr 2014 wurde zum 25-jährigen Jubiläum eine Sonderausgabe des goldenen Wiener Philharmonikers im Set heraus gegeben. Sie besteht aus einer 1 Unzen-Münze und einer ein-viertel Unze, beide in reinem Gold und höchster Prägequalität (“Polierte Platte/Proof). Die Auflage liegt bei 5.000 Stück.

Quellen und Informationen

Artikel gefällt? Bitte bewerte diesen Beitrag.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00/5 - 1 Bewertungen)
Loading...

Deine Meinung ist uns wichtig

*