Wohnbauförderung in Salzburg: Fördervolumen 2019 um 11 % gesunken

Im Rahmen der aktuellen Informationen und den Zahlen zur Wohnbauförderung in Salzburg im Jahr 2019 zeigt sich, dass die Förderung stark gesunken ist. Das Volumen lag im Jahr 2019 nur noch bei 112 Millionen Euro, die im Rahmen der Wohnbauförderung an Förderwerber ausbezahlt wurde.

Die Statistik zeigt hierbei auch auf, dass im Jahr 2017 noch 400 Einfamilienhäuser in Salzburg sich über eine entsprechende Förderung freuen konnten, wurden im Jahr 2019 nur noch 79 Häuser finanziell gefördert. Damit zählt Salzburg mit zu den Bundesländern mit dem stärksten Rückgang.

Gesunkenes Volumen auch im Bereich der Sanierungen

Auch im Bereich der Sanierungen hat das Volumen der Förderung abgenommen.

Warum sinkt die Wohnbauförderung?

Hierbei verweist Wolfgang Amann vom Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen (IIBW), auf dessen Daten und Arbeit die Analyse basiert, dass Förderungen für Förderwerber mit Antrag und Voraussetzungen sich oft als zu kompliziert gestalten. Da wird oft lieber auf die aktuell günstigen Zinsen bei einer Baufinanzierung zurückgegriffen.

Welche Empfehlung spricht der Experte aus?

Eine Empfehlung durch den Experten bzw. eine Forderung für eine Attraktivierung der Wohnbauförderung in Salzburg ist eine Kombination mit der Raumordnung, um eine Widmung auf „geförderten Wohnbau“ zu unterstützen und so mehr geförderten Wohnbau zu unterstützen.

Eine Novelle ist aktuell geplant, durch diese soll schon bald Darlehenssummen erhöht und die Zuschlagspunkte verdoppelt werden, wie Landesrätin Klambauer berichtet.

Tipp: Für alle, die sanieren möchten, gibt es unseren Ratgeber zum Thema Thermische Sanierung Förderung & Sanierungsscheck mit einem aktuellen Überblick zu Förderungen für Sanierungsmaßnahmen.

Details und Unterlagen zur Wohnbauförderung in Salzburg: https://www.salzburg.gv.at/bauenwohnen_/Seiten/wohnbaufoerderung.aspx